Spielberichte


Hier findet ihr alle Spielberichte. Über den Facebook-Button links kannst du auch einfach unsere Seite liken oder abbonieren und erhältst alle News direkt in deinen Neuigkeiten.

 

Damit tut ihr auch uns einen Gefallen, weil wir damit gleich noch mehr Leute erreichen und die Popularität des Handballs fördern können.

 

Die Handballer der TuS Wörrstadt bedanken sich für eure virtuelle Unterstützung!


03.03.2018

 

 

Spielbericht: Tus Wörrstadt - HC Gonsenheim III

Am vergangenen Spieltag stand unser Rückspiel gegen den Tabellenführer aus

Gonsenheim an. Die deutliche Niederlage im Hinspiel noch präsent, gingen wir

nicht als Favorit sondern vielmehr in der Rolle des Underdogs in diese Partie der

beiden Erstplatzierten Mannschaften unserer Spielklasse.

Wir kamen gut in die Partie und konnten uns auf Grund dessen nach 5 gespielten

Minuten einer 3:0 Führung erfreuen. Jedoch scheiterten wir im weiteren Verlauf

des ersten Abschnitts sowohl zu häufig an unserer Schwäche im Abschluss als

auch an der überaus hart und aggressiv spielenden Gonsenheimer Abwehr,

weshalb es nicht gelang diese Führung zu halten beziehungsweise auszubauen.

So schafften es die Gäste aus Mainz über ein zwischenzeitliches 7:7 auf eine 8:11

Pausenführung davonzuziehen.

Ausgestattet mit dem Willen dieses Spiel noch zu drehen und 30 verbleibenden

Minuten auf der Uhr, um dies auch in die Tat umzusetzen, gingen wir in den

zweiten Spielabschnitt. Halbzeit zwei begann mit einigen schnellen Toren auf

beiden Seiten, bevor wir uns dazu entschlossen unseren Geheimspielzug aus der

Kiste zu lassen: "Betonanrühren überall". Dadurch gelang es in der Folge

geschlagene 15 Minuten kein Gegentor zu kassieren, was uns wiederum

ermöglichte von 11:14 über 14:14 auf 19:14 davonzueilen. Die letzten

Spielminuten waren auf beiden Seiten von hektischen Aktionen geprägt, doch am

Ausgang des Spiels änderte dies nichts mehr: Als der Schiedsrichter

schlussendlich die Partie für beendet erklärte lautete der Punktestand Wörrstadt:

21 Gonsenheim: 18.

 

Es spielten: Rene Dudek (TW), Dominik Lutz (1), Rene Sturm (6/2), Pierre Kieslich

(2/1), Tim Anthes, Jan-Felix Schlamann, Lukas Riemer (3), Franco Pallara (2),

Thorben Ebling, Andreas Schmand (3), Lars Kwiatkowski (1), Tobias

Riemer (3/1)

 

 

25.02.2018

 

 

Sonntagabendspiel!?

 

Von vorneherein war es uns bewusst, dass Zeitpunkt und Ort suboptimal waren, um ein konzentriertes Spiel abzuliefern. Daher galt es hochkonzentriert ins Spiel zu gehen.

 

Jedoch weit gefehlt. Man sollte als Tabellendritter gegen den Neunten seriöser auftreten und nicht eine solche desaströse Chancenverwertung an den Tag lagen.

 

Mal mit dem Prädikat „GUT/BEFRIDIGEND“ kann man die Abwehrleistung beziffern. Außer der Tatsache, dass wir wieder Probleme mit den gegnerischen Außen hatten, sprich 3-4 Tore zu viel hier kassierten, stand unsere Abwehr über weite Strecken vernünftig. Hingegen im Angriff ließen wir genau auf den außen Positionen selbst beste Einschussmöglichkeiten, welche zum Teil sehenswert herausgespielt waren liegen.

 

Da wir keinen besonderen Shooter im Rückraum besitzen sind wir auf die einfachen Tore aus der 1. & 2. Welle, vom Kreis, sowie vom Punkt angewiesen. Hier scheiterten wir jedoch zu oft an den eigenen Nerven/Unvermögen. Auch ließen wir über weite Strecken des Spieles die benötigte Disziplin in der Umsetzung der Vorgaben, sowie dem in den letzten Wochen erarbeiteten Vorgaben vermissen.

 

Ein kleiner Abriss zum Spiel.

 

Über ein 2:0 (3.) für den TV Nierstein II kam man zu einem 3:6 (13.) und war gewillt zu meinen, jetzt hat man das Spiel im Griff. Weit gefehlt. Über ein 8:7 (20.) rumpelte man sich zu einem 12:12 Halbzeitstand. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache, wo die Probleme klar angesprochen wurden und die entsprechenden Lösungsansätze aufgezeigt wurden ging es in die 2. Halbzeit. Beim Stand von 14:16 (40.) hoffte man jetzt endlich den Schlüssel gefunden zu haben um die Punkte geruhsam nach Wörrstadt zu entführen. Weit gefehlt. So stand es in der 50. Minute 19:16 für die Hausherren und Nierstein war da auf der Zielgeraden zum Sieg. Eine kurze Deckung gegen die Niersteiner Mitte erbrachte den erhofften Umschwung und wir konnten in den letzten 3 Minuten, welche an Dramatik kaum zu überbieten waren, die entscheidenden 3 Tore erzielen. Zuerst glänzte Rene Dudek mit einem gehaltenen 7m (59:14) ehe Lukas Riemer mit einer Willensleistung in der Schlusssekunde den vielumjubelten Siegtreffer gelangte.

 

An der Stelle gilt es sich noch mal bei den mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung, trotz der desaströse Chancenverwertung unsererseits, zu bedanken und Besserung zu geloben.

 

An der Chancenverwertung gilt es zu arbeiten, wenn man am nächsten Samstag (19:00) im Spitzenspiel gegen den Ligakrösus aus Gonsenheim bestehen will.

 

Auf geht's Wörrstadt KÄMPFEN UND SIEGEN!

 

 

 

03.02.2018

 

Souveräner Heimsieg:   TuS Wörrstadt – HSG Worms III 30:19 (14:8)

 

Die erste Partie im Februar konnten die Herren der TuS Wörrstadt zuhause für sich entscheiden und dabei kamen auch zu keiner Zeit Zweifel am  Sieg auf. Von Beginn an gelang es eine stabile Abwehr zu stellen und Worms nur über die starke rechte Außenseite punkten zu lassen. Der TuS-Angriff kam immer wieder klar zum Abschluss und konnte so konsequent eine Führung aufbauen. Sehr nennenswert waren die jungen Außenspieler Thorben Ebling und Tom Obermüller, die in diesem Spiel Ihr ganzes Potenzial zeigten. Auch wenn die allgemeine Leistung noch ausbaufähig war konnte man mit dem Halbzeitstand von 14:8 sehr zufrieden sein.

Ziel war es - nicht wie gegen den HSV Alzey in der zweiten Halbzeit – dem Gegner keine Chance mehr zu lassen. Das klappte super und schnell war es eindeutig, wer die zwei Punkte behält. Kontinuierlich wurde ein souveräner Handball mit kleinen Schönheitsfehlern gespielt, nur einige Unkonzentriertheiten gegen Ende der Partie schadeten der Performance, am klaren Endstand von 30:19 änderte das aber nichts.

Die TuS-Handballer freuen sich nun auf den Wörrstädter Umzug, an dem auch die Handballabteilung wieder selbst teilnimmt. In diesem Sinne Helau und bis Samstag, wir freuen uns auf eine närrische Zeit ;)

 

 

Kommende Spiele und Veranstaltungen sind wie immer im Saisonheft und auf Facebook oder der Homepage zu finden.


28.01.18

 

Rückspiel gegen den HSV Alzey II wird für die Herren zur unerwarteten Zitterpartie

Endstand 27:30 Auswärtssieg

 

Nach dem komfortablen Sieg im ersten Saisonspiel ging die Herrenmannschaft am Wochenende mit entsprechend hohen Erwartungen in das Rückspiel gegen den HSV Alzey II. Schon in der Ansprache vor dem Spiel machte der Trainer Lars Schmitt klar, dass gerade gegen Mannschaften, die im unteren Bereich der Tabelle stehen, Siege extrem wichtig seien, um den Klassenerhalt bereits frühzeitig zu sichern und sich in der oberen Tabellenhälfte weiter zu etablieren. Dementsprechend motiviert trat die Mannschaft auch auf und es gelang, sich bereits nach 10 Minuten Spielzeit auf einen Spielstand von 2:9 abzusetzen. Der personell eingeschränkten Mannschaft des HSV gelang es auch bis zur Halbzeit kaum, den Vorsprung aufzuholen, sodass es mit einem Zwischenstand von 11:16 in die Pause ging. Doch nach der Pause begann das Team vom Neuborn nicht souverän genug, die Kreativität im Angriff ließ zu wünschen übrig, und auch die Abwehr funktionierte nicht mehr so gut, wie dies in der ersten Halbzeit der Fall war, wodurch der HSV 15 Minuten vor Spielende auf 19:22 anschließen konnte. In der Folgenden Viertelstunde wurde das Spiel zunehmend spannender und umkämpfter, was in zahlreichen Zeitstrafen und einer roten Karte für den HSV gipfelte. Trotz komfortabler Führung zu Beginn des Spiels musste sich die Mannschaft des TUS letztendlich mit einem verhältnismäßig knappen Endstand von 27:30 zufrieden geben. Die zwei Punkte gehen aufs Konto, doch gegen höher stehende Mannschaften müssen die Herren I noch einen draufsetzen, um in der Zukunft bestehen zu können.


20.01.2018

 

TuS Wörrstadt - TSV Schott Mainz 23:25

 

Ein Spiel unter keinem guten Stern ... wieder fehlten, wie bereits bei der unnötigen Niederlage gegen die HSG RN, zwei Spieler der ersten Sechs und der etatmäßige Kreisläufer kam erst wenige Tage zuvor aus dem Urlaub. Die gute Leistung aus dem Trainingsspiel unter der Woche konnte nicht ins Punktespiel transportiert werden. Es ging also denkbar knapp zu, wobei sich keine Mannschaft bis zur 40. Min. absetzen konnte. Vom Zwischenzeitlichen 14:13 setzte sich Schott innerhalb von zehn Minuten auf 16:22 vorentscheidend ab. Man vergab alleine in diesem Zeitraum vier bis fünf Großchancen. Dies zeigte aber auch, dass man nicht chancenlos war. Ganz im Gegenteil, man scheiterte im ganzen Spiel zu oft an den eigenen Nerven  und war im Abschluss nicht kaltschnäuzig genug. Daran gilt es bis zum nächsten Match zu arbeiten, um wieder erfolgreich im Abschluss zu sein und zwei Punkte aus Alzey entführen zu können. Wir freuen uns schon jetzt auf die Unterstützung unserer Fans am kommenden Sonntag um 19:05 in Alzey.


19.11.2017

 

Knappe Niederlage auswärts in Bingen   HSG RN III - TuS Wörrstadt I  28:27

 

Spät am Sonntagabend startete das Spiel unserer Sieben. Mehr als motiviert ging die Mannschaft in eine Partie, die gewonnen werden sollte, wo sogar der ein oder andere sich doch vorher bei den Jungs aus der Rheinhessenliga ein paar Dinge abgeschaut hatte. Objektiv von der Tribüne betrachtet war beim Warmup schon zu sehen, dass uns zumindest keine wurfgewaltige oder starke Truppe entgegen steht. Jedoch offenbarte sich zu Beginn eine katastrophale Wörrstädter Abwehr und ein inkonsequenter Angriff, so wie man es schon seit langer Zeit nicht gewohnt war. Nach acht Minuten war mit einem 7:2 die Hütte am brennen, den Bingern gelangen viel zu einfache Tore. Von da an war die TuS der ewige Verfolger und lag durchgehend mit ein oder zwei Toren hinten, so auch zur Halbzeit (16:14).

 

Wie genau die Ansprache in der Halbzeit aussah lässt sich nur vermuten, die Konstellation des Spiels ging trotzdem genauso weiter. Möglich wäre es gewesen die Führung im Spiel zu generieren, aber da fehlte die letzte Konsequenz, auch wenn die üblichen Verdächtigen ein gutes Spiel lieferten. Es reichte insgesamt einfach nicht. Mit einer sehr zweifelhaften letzten Aktion gegen Wörrstadt teilte der Schiedsrichter nur einen Freiwurf aus aussichtsloser Position zu. So kam es zum Endstand von 28:27.

 

Zufrieden war hier keiner, Fehler sind nun auszumachen und für das nächste Spiel zu unterbinden. Woran es so wirklich gelegen hat ... naja das wisst ihr vielleicht.

Uns bleibt nur die Möglichkeit mit ein wenig Ironie dieses Spiel hinzunehmen, mit der Gesamtsituation in der Liga kann man ja mehr als zufrieden sein.

 

Es spielten:

Rene Dudek im Tor

Tom Obermüller, Dominik Lutz, Tim Anthes, Daniel Baußmann (1), Jan-Felix Schlamann, Lukas Riemer, Jan Wenning, Andreas Schmand (5), Nils Römer, Lars Kwiatkowski (7), Tobias (der absolute Boss und Major) Riemer (14)

 


11.11.2017

 

Zitterpartie bei den Herren I

Sieg in letzter Sekunde mit 23:22 gegen die Reserve aus Bodenheim - Wiedergutmachung nach dem schlechten Auftritt in Gonsenheim.

 

Mit dem Sieg knüpft die Erste wieder an die Erfolge aus den ersten Spielen an. In einer Partie mit unklarem Ausgang schien es gut zu laufen, da zunächst besonders durch Tobias Riemer eine stabile Führung generiert werden konnte. Nur über die Außenposition kam Bodenheim noch zu oft zum Torerfolg. In die Halbzeit ging es mit dem Spielstand von 15:9. Das Ziel diese Führung auszubauen wurde dann komplett verfehlt, man fand nicht die richtigen Mittel im Angriff und musste auch dank vieler Fehler in der Abwehr hinnehmen, dass Bodenheim mit der Zeit auf gleicher Höhe war. Die Zuschauer sahen ein anderes TuS Gesicht als in der ersten Hälfte. Von da an lieferte man sich eine hart umkämpfte Partie. In den letzten Sekunden eines chaotischen, unkonstanten Spiels gelang es das Tor 23 zu erzielen und der TV Bodenheim war nicht in der Lage auf die Schnelle auszugleichen, der letzte Freiwurf konnte von Rene Dudek und dem Wörrstädter Block abgefangen werden.

Endstand 23:22, glückliche TuS-Handballer nach einer spannenden Partie.

 

 


5.11.2017

 

HC Gonsenheim III - TuS Wörrstadt I   27:20

 

Ein ganz gebrauchter Sonntag war es im Spiel gegen eine 3. Mannschaft, gespickt mit ehemaligen Spielern der Ersten und viel Erfahrung.

 

Durch viele technische Fehler und eine bisher nicht dagewesene Abschlussschwäche muss man eigentlich sagen haben wir es dem Gegner sehr leicht gemacht und uns ein Stück auch selbst geschlagen. Gonsenheim nutze die Vielzahl unsere Fehler routiniert aus um in der 1. & 2. Welle zu schnellen und einfachen Toren zu kommen. Gerade in den Phasen Anfang der 2. HZ wo man bis auf 2 Tore (14:12) den Rückstand verkürzen konnte um evtl. das Spiel zu drehen versagte die Konzentration unserer jungen Mannschaft. In der hektischen Schlussphase kam es noch zu der einen oder anderen unschönen Situation auf beiden Seiten, welche absolut unnötig waren. Schade, dass es im Verband zu wenige Schiedsrichter gibt um auch mal ein Spitzenspiel in der Kreisliga mit einem Schiedsrichtergespann zu besetzen. Vor allem ist es für einen Schiedsrichter immens schwer die Entscheidungen am Kreis richtig zu sehen.

 

Zu allem Überfluss verletzte sich noch unser René Sturm schwerer am Knie. Wie schwer werden die nächsten Tage zeigen. Auf diesem Weg noch alles Gute!

 

Nun steht am Samstag den 11.11.17 um 17:45 gegen die Reserve des TV Bodenheim eine Wiedergutmachung für unsere Leistung und das Auftreten in Gonsenheim auf dem Plan, um weitere Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Wir hoffen auf eine lauthalse Unterstützung unserer Fans und möchten diese mit einem Sieg dafür belohnen.

 

Wir sehen uns!

 

Kader:

Tor :    Rene Dudek

Feld :   Tim Anthes ; Daniel Baußmann (1/0) ; Pierre Kieslich (3/1) ; Lars Kwiatkowski ; Dominik Lutz ; Tom Obermüller ; Lukas Riemer (1/0) ; Tobias Riemer (4/0) ; Jan-Felix Schlamann (2/1) ; Andreas Schmand (4/0) ; René Sturm (3/2) ; Jan Wenning ; Benaja Wosylus (2/0)


28.10.2017

 

Heimsieg!

TuS Wörrstadt - TV Nierstein II 33:20

 

Nach vier Spielen ungeschlagen, so sieht die Wörrstädter Bilanz aus. Im Spiel am Samstagabend ging man trotz Favoritenrolle nervös ins Spiel, da man wusste auch solche Spiele müssen erstmal gewonnen werden. Zwar führte man schnell mit 6:3, jedoch hinterließ man keinen konzentrierten Eindruck. Nierstein traf trotz guter Abwehr der Sieben vom Neuborn immer wieder über die Außen, konnte aber nicht mit dem Angriff der Wörrstädter mithalten. Trotz Experimenten in der Aufstellung gelang es einen Halbzeitstand von 20:12 zu sichern.

Im zweiten Abschnitt rotierte Trainer Schmitt in der Aufstellung munter weiter. So kam es, dass man sich zunächst nicht viel weiter absetzen konnte. Obwohl die Jungs keinen konzentrierten und sauberen Spielaufbau mit geradlinigem Abschluss zeigten, wie beispielsweise gegen Ingelheim, gelang es trotzdem durch viele Aktionen in der Kleingruppe den Sieg ungefährdet ins Nest zu schaukeln. Auch unser Keeper packte wieder einige hochkarätige Paraden aus. In einer entspannten Samstagabendpartie heimst die Herren I einen Pflichtsieg ein und sichert die Tabellenführung. Im Duell in Gonsenheim auswärts am 5.11. um 16:00 Uhr wird allerdings wieder das starke Wörrstädter Spiel nötig sein, um weiter ungeschlagen zu bleiben. 

Es spielten:

Rene Dudek im Tor, Tom Obermüller (1), Dominik Lutz (1), Rene Sturm (1), Nils Römer, Tim Anthes, Caner Cengiz (2), Jan-Felix Schlamann (1), Lukas Riemer (4), Thorben Ebling (1), Konrad Bauer (1), Lars Kwiatkowski (4), Jan Wenning (5), Tobias Riemer (13), 

 


21.10.2017

 

Heimsieg hieß es mit dem Abpfiff der Partie für die Herren I, die damit aktuell ungeschlagen in der Kreisliga sind. Von Beginn an war klar, dass beide Teams gut aufgestellt und festen Willens waren diese Kiste zu gewinnen. Den besseren Start legten allerdings die Ingelheimer hin, während Wörrstadt Probleme mit der Deckung des Kreisläufers und dem eigenen Angriff hatte. Rückstand 4:8, Timeout. Kampfgeist und Konsequenz im TuS-Spiel fehlten völlig. Doch die Ansprache des Trainers saß: wachgerüttelt mit dem festen Ziel im Auge weiter oben in der Liga mitzuspielen kam die Erste in Fahrt. Ein ums andere mal gelang es über den Kreis zu punkten, in die Tiefe zu gehen, Strafwürfe zu erzwingen und mit einfachem Tempo Lücken zu reißen. Die Abwehr wurde bedeutend besser und da war er, der Wille. Auch Torwart "Dudi" kam richtig in Fahrt und begeisterte mit zunehmend mehr attraktiven Paraden. Über den zwischenzeitlichen Rückstand von fünf Toren packte das Team den Umbruch und heizte dem HSC mit einem 7:0-Lauf so richtig ein. Es rappelte immer wieder im Ingelheimer Tor, nicht zuletzt die Riemer-Brothers als Drahtzieher fungierten. 

Halbzeitstand 17:11 

Kurz regenerieren, 30 Minuten waren noch zu gehen. Klar war auch, dass den Ingelheimern dieses Spiel so gar nicht in den Kram passte. Doch kampfbereit lieferten sich beide Teams einen teils offenen Schlagabtausch in der zweiten Hälfte. Die Nervosität unserer jungen, unerfahrenen Truppe zeigte sich abermals: Ingelheim auf einem Tor Abstand. Konsequent den eigenen Stiefel zu spielen war hier der Schlüssel zur HSC-Punkteschatzkammer. Tempo, Druck, Konsequenz, Tore: einfaches Prinzip. Eingefahren wurde der Sieg dank Wille, einem guten Keeper und lange nicht gesehenem Spiel als Team, ganz stark Jungs! 

Das war es, warum wir diesen Sport lieben! Endstand 30:23 und damit 6:0 Punkte, sowie Tabellenplatz no. 1, ein neuer, ungewohnter, aber sehr angenehmer Platz an der Sonne!

Es spielten:

Rene Dudek im Tor (45% gehaltene Bälle)

Caner Cengiz (1), Tobias Riemer (8), Daniel Baußmann (1), Lukas Riemer (3), Thorben Ebling, Konrad Bauer (4), Dominik Lutz, Jan Wenning, Rene Sturm (6), Lars Kwiatkowski (3), Tim Anthes, Jan-Felix Schlamann (2)

Weitere Ergebnisse:

E-Jgd TuS - HSV Alzey II 1:1 (6:15 Tore) 

C-Jgd TuS - HSG Worms 19:28

Herren II - HSC Ingelheim III 26:24

Alle weiteren Infos unter handball4all.de, Bekanntgabe der nächsten Spiele über Facebook und auch das Ergebnis der MSG Saulheim/Wörrstadt B-JGD folgen.

Huja!


01.10.2017

 

HSG Worms III - TuS I

 

2. Spiel 2. Sieg hört sich erst mal gut an, aber dass die Fahrt ins Wonnegau nicht zu einem Sonntagsausflug werden würde war uns schon vorher klar.

Man reiste zwar mit nahezu voller Spielerstärke an jedoch waren einige Spieler 

angeschlagen bzw. kränkelten, was uns noch zu schaffen machte, hinzu hatten wir noch Verstärkung aus unserer 2. Mannschaft. Erschwerend kam noch hinzu das die alte Verletzung von Jeff sich früh im Spiel wieder bemerkbar machte und Raul nicht am Spiel teilnehmen konnte.

Nun aber zum Spiel. Bis zum 5:4 nach 10 Minuten lag Worms immer mit 1 bis 2 Toren in Front. Danach hatte man sich etwas eingespielt und der TuS ging erstmalig mit 5:6 in Führung. Bis zum Stande von 13:14 (20.) blieb es ein enges Spiel. Danach konnte sich die junge Truppe des TuS auf 13:16 (22.) absetzen und ging mit einer 15:19 Führung in die Halbzeit.

In der Kabinenansprache ging Trainer Schmitt, neben Taktischen Umstellungen, vor allem auf die Tatsache ein dass es bis zum Schluss ein hartes und eng umkämpftes Spiel bleiben würde. Indem es entscheidend sein wird wer an dem Tag den größeren Willen hat. Und er sollte Recht behalten.

Die HSG Worms ging hoch motiviert in den 2. Spielabschnitt. Sie kämpfte aufopferungsvoll 

und robbten sich Tor um Tor heran und beim Stand von 24:24 (50.) schien das Spiel zu Gunsten der Wonnegaustädter zu kippen. Aber die Spieler der TuS ließen sich nicht beirren 

nd erinnerten sich an die Worte in der Halbzeitpause und zeigten den Wormsern die Zähne.

Mit einer enormen Entschlossenheit gingen sie nun zu Werke und der Einsatz von Pierre aus der 2. Mannschaft zahlte sich aus. Mit großem Kampfgeist und Leidenschaft setzte man sich auf 24:27 (55.) ab und fuhren einen Verdienten 26:29 Sieg ein.

Besonders hervor tat sich bei der TuS Andreas Schmand am Kreis welcher ein ums andere mal sehenswert von seinen Mitspielern in Szene gesetzt wurde und dies auch zu nutzen wusste.

Nun steht am Samstag den 21.10. 17 um 17:45 die bisher ungeschlagen Reserve des HSC Ingelheim in unserer vorübergehenden Heimspielstätte in Saulheim auf dem Programm. Wir hoffen auf eine lauthalse Unterstützung unserer Fans und möchten diese mit einem Sieg dafür belohnen.

Auf gehts WÖRRSTADT!

 

Wir sehen uns!

 

Kader:

Tor :

Rene Dudek

Feld :

Tim Anthes ; Konrad Bauer ; Caner Cengiz ; Pierre Kieslich (2/0) ; Lars Kwiatkowski ; 

Dominik Lutz ; Tom Obermüller ; Lukas Riemer (8/0) ; Tobias Riemer (6/1) ; Jan-Felix 

Schlamann ; Andreas Schmand (8/0) ; René Sturm (5/4

 


23.09.2017

 

Herren I gewinnt erstes Saisonspiel gegen den HSV Alzey II

 

Souverän startete die Herren I diesen Samstag in die Kreisliga. Die Sieben vom Neuborn ging motiviert ins Spiel und das zeigte sich direkt, denn innerhalb der ersten 15 Minuten konnte man eine 11:2 Führung generieren. Die anwesenden Fans waren begeistert von Tempo und Konsequenz, die die Jungs zeigten. Auch wenn der Gegner trotz vermindertem Kader nun mithalten konnte war der Halbzeitstand von 20:10 ein absolut gutes Ergebnis für die TuS. Die Devise in der Pause war klar: weitermachen und einen ordentlichen Sieg einfahren. So ging es munter weiter: mit einer konsequenten, treffsicheren Leistung auf allen Positionen, beispielsweise durch Tobias Riemer auf Halblinks und René Sturm auf Linksaußen und einfaches Spiel mit den Kreisläufern, lies sich der Spielstand kontinuierlich auf ein 37:20 ausbauen. Mit diesem Auftakt werden Mannschaft und Trainer Lars Schmitt zufrieden sein, auch wenn es natürlich noch einiges zu verbessern gibt, die Grundlage ist gelegt.

 

Es spielten:

Felix Fischer (2), Rene Sturm (7), Pierre Kieslich (2, Schütze des Tors no.30 ;) ), "Raul" Daniel Baußmann (1), Jan-Felix Schlamann, Andreas Schmand(3), Tobias Riemer (12), Lukas Riemer (4), Lars Kwiatkowski, Thorben Ebling (2), Tim Anthes, Konrad Bauer (4) und

Rene Dudek im Tor mit einer Quote von 51 % gehaltenen Bällen

Weitere Ergebnisse vom Heimspieltag:

C-JGD TuS Wörrstadt – TG Osthofen 18:20

E-JGD TuS Wörrstadt – MTV von 1817 1:1

Alle Ergebnisse wie immer online unter:

http://www.handball4all.de/m/#main?83;org;83

 

Die Herren I verabschiedet sich an dieser Stelle von Felix Fischer und Christian Gerharz, die beide lange Zeit im Wörrstädter Handball verbrachten und jetzt ihre aktive Zeit, da sie beide im Studium zu sehr eingebunden sind, vorerst beenden. 

Es war uns eine Freude mit euch! Viel Erfolg und bis bald in der Halle!